Constanze VETTER

Constanze VETTER, BSc.

  • Logopädin
  • Stillberaterin EISL

Schwerpunkte:

  • Sprachentwicklung
  • Kindliche Aussprachestörungen
  • Frühkindliche Trinkschwächen
  • Fütterstörungen
  • Myofunktionelle Störungen

Fort- und Weiterbildungen:

  • Stillberaterin EISL
  • Interaktionelle Therapie bei Sprachentwicklunsstörungen
  • Fütterstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter
  • Diagnostik und Therapie von sprachentwicklungsauffälligen Kindern nach Dr. Barbara Zollinger
  • Grammatikerwerb und Dysgrammatismus
  • Kindliche Aussprachestörungen

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch

Über mich:
Ich habe meine Ausbildung zur Logopädin an der Fachhochschule Wiener Neustadt 2015 abgeschlossen und bin seitdem als selbstständige Logopädin in Wien tätig. Seit 2019 arbeite ich außerdem auf der Neonatologie und Kinderstation im St. Josef Krankenhaus in Wien.

Die Sprache gebrauchen wir als Mittel zur Kommunikation. Doch wir kommunizieren bereits bevor wir überhaupt sprechen können, und genau diese Art der Kommunikation ist die Basis der Sprachentwicklung. Als Logopädin unterstütze ich die Kinder in dieser Entwicklung und helfe Ihnen zu kommunizieren und ihre Wünsche und Bedürfnisse zu äußern, ob mit oder ohne Sprache.

Die Muskulatur, die wir benötigen um Laute und Wörter korrekt aussprechen zu können, brauchen wir bereits am Beginn des Lebens, um Nahrung durch Stillen oder das Füttern der Flasche aufnehmen zu können. Durch ein muskuläres Ungleichgewicht kann die Nahrungsaufnahme erschwert sein. Auch in diesem sehr sensiblen Bereich unterstütze ich als Logopädin Eltern und ihre Kinder, denn Essen soll Freude machen.

Ich freue mich, noch mehr Familien begleiten und unterstützen zu können. 

Informationen zur Buchung:
Die Terminvereinbarung erfolgt online unter Termin buchen (Behandlung "Logopädie" auswählen) oder telefonisch unter +43 677 635 253 38.

Kosten: Tarif à 60min: 90€ (45min Therapie + 15min Vor- und Nachbereitungszeit ohne PatientInnen)

Als Voraussetzung für eine logopädische Therapie wird eine vom Facharzt ausgestellte Verordnung benötigt. Diese muss vor Therapiebeginn von der jeweiligen Krankenkasse chefärztlich bewilligt werden.

Als Wahllogopädin aller Krankenkassen arbeite ich auf Refundierungsbasis, wodurch die Krankenkassen einen Teilbetrag (50-70%) rückerstatten.

Absage: Kann eine Therapieeinheit nicht wahrgenommen werden, muss diese 24 Stunden vor dem Termin abgesagt werden. Bei kurzfristiger Absage wird ein Ausfallshonorar verrechnet. Dieses wird von den Krankenkassen nicht refundiert.